Spam-E-Mails liefern Microsoft-Office-Makro-Trojaner frei Haus

Microsoft warnt vor Hackern, die mit Phishing-E-Mails Nutzer dazu anhalten, die Makro-Funktion in Microsoft Office zu aktivieren, um dann Malware zu installieren.

Derzeit gibt es zwei Arten von Makro-Malware, welche ein beträchtliches Risiko für Ihren Computer darstellen: TrojanDownloader:W97M/Adnel und TrojanDownloader:O97M/Tarbir. Beide Trojaner installieren unerwünschte Programme und Malware, sobald der Nutzer die Makro-Funktion in Microsoft Word und Excel aktiviert.

1. Die Makro-Funktion in Microsoft Office sollte deaktiviert sein. Falls Sie jedoch Makros benötigen, sollten Sie die Funktion dann aktivieren, wenn Sie sie benötigen, und danach wieder deaktivieren. Ebenso sollten Sie größte Vorsicht walten lassen beim Anzeigen und Herunterladen von Dokumenten aus unbekannten Quellen.

2. Halten Sie Emsisoft Anti-Malware auf dem neusten Stand und deaktivieren Sie es nicht, insbesondere beim Umgang mit Microsoft Office-Makros.

Weitere Informationen halten wir für Sie in unsrem englischen Blogartikel bereit.