Neu in 2017.3: Verbesserter Schutz, Scannen von Wechsellaufwerken und mehr

Neu in 2017.3: Verbesserter Schutz, Scannen von Wechsellaufwerken und mehr

Mit unseren Produktaktualisierungen im März (2017.3) können wir unseren Privat- und Unternehmensanwendern großartige Neuerungen bieten. Alle Emsisoft-Kunden werden von den Verbesserungen in Verhaltensanalyse und Surfschutz profitieren. Außerdem haben wir eine häufig angefragte Funktion hinzugefügt: die Möglichkeit, USB-Sticks direkt nach dem Anschließen zu scannen.

Unternehmenskunden werden die zusätzlichen Optionen zum Konfigurieren von Computerrichtlinien schätzen, beispielsweise Client-spezifische Benachrichtigungen zu Lizenzen oder Sicherheitshinweisen. Im Folgenden eine Liste der wichtigsten Neuerungen:

Emsisoft Anti-Malware und Emsisoft Internet Security 2017.3

  • Die verbesserte Verhaltensanalyse schützt vor Malware und Ransomware, die versuchen, die Antiviren-Software zu deaktivieren.
  • Der verbesserte Surfschutz blockiert neue Malware- und Phishing-Hosts noch schneller.
  • Beim Anschluss eines neuen Wechseldatenträgers, etwa eines USB-Sticks, können Sie ihn bei Bedarf schnell mit nur einem Klick scannen. Hinweis: Ein manuelles Scannen neu angeschlossener Geräte ist im Allgemeinen nicht erforderlich, da sie automatisch beim Echtzeitschutz einbezogen werden.

Emsisoft Enterprise Console 2017.3:

  • Neue Computerrichtlinien zum Konfigurieren Client-spezifischer Funktionen, wie Benachrichtigungen zum Lizenzablauf, Sicherheitshinweise und vieles mehr
  • Anzeige des aktuellen Fortschritts laufender Aufgaben in der Client-Übersicht für jeden verwalteten Computer
  • Neuer Filter in der Client-Liste basierend auf eingesetzten Lizenzschlüsseln
  • Ferninstallation von Emsisoft Anti-Malware jetzt auch als Testversion möglich
  • Verbesserte Bereitstellung: Festlegen von Proxy- und anderen Grundeinstellungen jetzt zu einem früheren Zeitpunkt in der Einrichtung möglich
  • Neue Gruppierungsfunktion in der Lizenz-Übersicht
  • Unterstützung für sichere Authentifizierung bei Webhook-Benachrichtigungen
  • Verbesserte Datenbankpflege und Sicherungsroutinen

Wie erhalten Sie die neue Version?

Solange Sie in Ihrem Programm automatische Updates aktiviert haben, erhalten Sie die aktuelle Version wie immer automatisch innerhalb einer Stunde nach Verfügbarkeit. Neuanwender laden sich bitte das vollständige Installationsprogramm von der jeweiligen Produktseite herunter.

Hinweis für Unternehmensanwender: Sollten Sie den Update-Feed in den Einstellungen für Ihre Clients auf „Verzögert“ gesetzt haben, erhalten sie die neue Softwareversion frühestens 30 Tage nach Verfügbarkeit der regulären „Stabil“-Version. Dadurch haben Sie genug Zeit, um vor der automatischen Bereitstellung einer neuen Version auf allen Clients zunächst interne Kompatibilitätstests durchzuführen.

Wir wünschen eine schöne (Malware-freie) Zeit!