Emsisoft präsentiert Ihnen die schlechtesten Passwörter des Jahres 2013

  • 21. Januar 2014
  • 3 min Lesezeit

pw-bad

Diesen Montag veröffentlichte der Entwickler von Anwendungen zur Passwortverwaltung SplashData eine Liste der 25 schlechtesten Passwörter 2013.  Im Folgenden sehen Sie diese Liste, die einige der schwächsten Passwörter enthält, die man je gesehen hat.

  1. 123456
  2. password
  3. 12345678
  4. qwerty
  5. abc123
  6. 123456789
  7. 111111
  8. 1234567
  9. iloveyou
  10. adobe123
  11. 123123
  12. admin
  13. 1234567890
  14. letmein
  15. photoshop
  16. 1234
  17. monkey
  18. shadow
  19. sunshine
  20. 12345
  21. password1
  22. princess
  23. azerty
  24. trustno1
  25. 000000

Die Liste ist aus den Untersuchungen von SplashData der im Internet meist verwendeten Passwörter hervorgegangen.  Wichtige Trends dieses Jahres: „123456“ verdrängt „password“ vom ersten Platz, und „adobe123“ und „photoshop“ landen auf Platz 10 bzw. 15, was den Datenklau bei Adobe im Oktober letztes Jahr widerspiegelt.

Passwörter sind Ihre erste Verteidigungslinie

Passwort-Hacking mit Brute-Force-Attacken ist eine der beliebtesten Zugangswege für Hacker in Ihren Computer.  Ist Ihnen vielleicht aufgefallen, dass 16 der 25 Passwörter des Jahres 2013 fett markiert sind?  All diese 16 Passwörter werden bekanntlich von dem Wurm Conficker verwendet, der zu seiner Hochzeit 2008 rund 7 Millionen Computer weltweit infizierte und noch heute Computer befällt.  (Die vollständige Liste der Conficker-Passwörter finden Sie hier.)

Was schlechte Passwörter angeht, so ist mit großem Erschrecken zu sehen, dass sich hier in den vergangenen 5 Jahren herzlich wenig geändert hat.  64 % der schlechtesten Passwörter 2013 wurden von Conficker im Jahr 2008 verwendet und waren ein wichtiger Grund für den Erfolg des Wurms.

Heutzutage ist die Verwendung eines guten, einzigartigen Passworts für jedes Gerät und jede Anwendung ein grundlegender Faktor beim Schutz Ihrer digitalen Informationen.  Eine breit aufgestellte Lösung wie Emsisoft ist wichtig, aber kann leider nur wenig ausrichten, wenn Sie die Zugangsschlüssel einfach so aushändigen.

So erstellen Sie ein sicheres Passwort

Es wird viel darüber diskutiert, was ein gutes Passwort enthalten sollte.  Die meisten Quellen raten Ihnen zu mindestens 16 Zeichen, die eine einzigartige Kombination aus Zahlen, Buchstaben und Symbolen sein sollten.  g43h3982D219Qtt7 ist zum Beispiel ein recht gutes Passwort.  Es ergibt keinerlei Sinn, aber man kann es sich leider auch nur sehr schwer merken.

Leider sind genau die Eigenschaften, die es zu einem guten Passwort machen, Gründe dafür, dass es nicht gerade komfortabel zu verwenden ist.  Ein derartiges Passwort für jedes Gerät und jede Anwendung zu erstellen ist nicht schwer – das kann sogar ein Passwortgenerator für Sie tun – aber sich daran zu erinnern, ist nicht so leicht.  Die Passwörter einfach in einer Excel-Tabelle zu speichern ist überhaupt keine gute Idee.  Aus diesem Grund haben sich Firmen wie SplashData es zur Aufgabe gemacht, Ihre Passwörter für Sie zu verwalten.  Sollten Sie genug Geld haben und einiges zu verlieren haben, ist die Nutzung eines solchen Dienstes gar keine schlechte Idee.

Was tut aber derjenige, der nach Passwortsicherheit zu einem geringen Preis sucht, der etwas effektiver ist als ein Eimer Wasser auf der Schwelle seines Heims?

Wenn Sie Ihre Passwörter selbst verwalten möchten, so ist der Zufall Ihr bester Partner.  Erstellen Sie Passwörter, auf die nur Sie kommen können und die nur Sie sich merken können.  Verwenden Sie nichts, das einem Bezug zu Ihnen und Ihrem Leben hat oder das man auf einem Streifzug durch die Social Media finden könnte.  Denken Sie an Dinge, die Sie nie mit jemandem geteilt haben, und erstellen Sie daraus ein Passwort, das Sie Ihr Eigen nennen können.

Zum Beispiel:

Sie träumen insgeheim davon, der nächste Star-Stepptänzer zu werden, 6 Iguanas zu besitzen und sich in Guam zur Ruhe zu setzen? Hervorragend.  Wie wäre es mit „6tappingiGUAMnas91a7“ mit ein paar zufällig gewählten Zeichen am Ende zur Sicherheit?

Sie wollen dem Zirkus beitreten, ein Pony kaufen und für den Rest Ihres Lebens nur noch Burger mit 1/2 Pfund Gewicht essen? Super!  Dann ist Ihr neues Passwort „0.500ponyClown4Life“!

Wie Sie sehen, ist das Geheimnis guter Passwörter, dass sie ein Geheimnis sind.  Eine Kombination wie g43h3982D219Qtt7 funktioniert sicherlich, aber eine lebhafte Fantasie kann Ihnen bereits helfen.

In jedem Falle ist die Lektion, die wir hieraus lernen, ist die Wahl von Passwörtern keine oberflächliche Angelegenheit.  Es handelt sich vielmehr um Ihre erste Verteidigungslinie gegen Malware. Zum bestmöglichen Schutz verwenden Sie Passwörter, die zufällig und einzigartig sind.  Und hüten Sie sich bloß davor, eines der Top 25 zu verwenden!

Wir wünschen einen guten (Malware-freien) Tag!

Emsi

Emsi

Emsisoft Gründer und Geschäftsführer. 1998, ich war gerade mal 16, schickte mir einer meiner 'Freunde' eine Datei über ICQ, die unerwarteterweise mein CD-ROM Laufwerk öffnete und mir damit einen riesen Schrecken einjagte. Es war der Beginn meiner Reise im Kampf gegen Trojaner und andere Malware. Meine Story

Weitere Artikel

Leserkommentare