Neu in 2019.9: Gerätestatusanzeige in Cloud Console

  • 2. Oktober 2019
  • 2 min Lesezeit
Emsisoft Update 2019.9

Unser aktuelles Update verfügt über einige neue Funktionen für Emsisoft Cloud Console und Emsisoft Anti-Malware.

Anzeige für Gerätestatus

Wenn Sie zur Verwaltung des Malware-Schutzes für mehrere Geräte Emsisoft Cloud Console verwenden, ist es unerlässlich, auch Informationen über mögliche Probleme mit dem Betriebssystem des jeweiligen Geräts einsehen zu können. Daher haben wir die Geräteanzeige erweitert und neue Bereiche hinzugefügt, in denen allgemeine Informationen zum Gerätestatus sowie zur installierten Hardware angezeigt werden.

Die neue Gerätedetailansicht in Emsisoft Cloud Console

Die neue Gerätedetailansicht in Emsisoft Cloud Console

Im oberen Bereich werden alle sicherheitsrelevanten Informationen angezeigt. Dazu gehören beispielsweise Zeitangaben zum letzten Update und Scan links sowie aktive Schutzrichtlinien rechts. In einem neuen Textfeld können Sie außerdem eigene Angaben ergänzen, die später noch relevant sein könnten.

Im unteren Bereich der Gerätestatusanzeige sind die aktuelle Auslastung von Arbeitsspeicher und Speicher aufgeführt. Darunter werden kritische Systemereignisse wie Bluescreens angezeigt, um sofort Software- und Hardwareprobleme erkennen zu können.

In der neuen Gerätedetailansicht ganz unten werden zur leichteren Verwaltung der jeweiligen Geräte Informationen zum Betriebssystem und allgemeine Hardwaredaten angezeigt.

Neuer Update-Neustartplaner

In seltenen Fällen muss die Schutzsoftware von Emsisoft den Computer neu starten, um seine Hauptkomponenten zu aktualisieren. Wir bemühen uns jedoch, deren Anzahl so gering wie möglich zu halten – wesentlich niedriger, als oftmals vom Windows-Betriebssystem erfordert.

Viele unserer Kunden haben um die Möglichkeit gebeten, diese erforderlichen Neustarts auf Zeiten legen zu können, in denen der Computer nicht aktiv genutzt wird. Um dieser Bitte zu entsprechen, haben wir eine neue Einstellung hinzugefügt, über die Sie Zeiträume festlegen können, wann diese Neustarts zulässig sind (z. B. nur zwischen 02:00 und 04:00 Uhr). Der Computer wird dann nur neu gestartet, wenn er nicht verwendet wird. Sie können Ihren Anwendern auch erlauben, die Neustarts in stündlichen Abständen zu verschieben, falls diese gerade an dem Gerät arbeiten.

Neuer Update-Neustartplaner

Alle Verbesserungen in 2019.9

Emsisoft Anti-Malware

MyEmsisoft/Cloud Console

Wie erhalten Sie die neue Version?

Wenn in Ihrem Programm automatische Updates aktiviert sind, erhalten Sie die aktuelle Version wie immer automatisch während der geplanten Updates (standardmäßig auf stündlich eingestellt).

Hinweis für Unternehmensanwender: Sollten Sie den Update-Feed in den Einstellungen für Ihre Clients auf „Verzögert“ gesetzt haben, erhalten Sie die neue Softwareversion frühestens 30 Tage nach Verfügbarkeit der regulären „Stabil“-Version. Dadurch haben Sie genug Zeit, um vor der automatischen Bereitstellung einer neuen Version auf allen Clients zunächst interne Kompatibilitätstests durchzuführen.

 

Übersetzung: Doreen Schäfer

Emsi

Emsi

Emsisoft Gründer und Geschäftsführer. 1998, ich war gerade mal 16, schickte mir einer meiner 'Freunde' eine Datei über ICQ, die unerwarteterweise mein CD-ROM Laufwerk öffnete und mir damit einen riesen Schrecken einjagte. Es war der Beginn meiner Reise im Kampf gegen Trojaner und andere Malware. Meine Story

Weitere Artikel

Leserkommentare