UPDATE ZU COVID-19: Wir bieten Gesundheitsorganisationen während der Coronavirus-Pandemie kostenlose Unterstützung bei Ransomware an.  Mehr Informationen dazu

Bericht: Die länderspezifischen Kosten für Ransomware 2020

The cost of ransomware in 2020_ a country-by-country analysis

In unserem Bericht The State of Ransomware in the US: Report and Statistics 2019 (auf Englisch) haben wir die Anzahl der Ransomware-Angriffe auf den öffentlichen Sektor in den USA und deren Kosten untersucht. In diesem Bericht beleuchten wir die Anzahl der Angriffe auf den öffentlichen und privaten Sektor in mehreren Ländern. Außerdem werden wir deren Kostenaufwand, einschließlich für entstandene Ausfallzeiten, pro Land und weltweit abschätzen.

Die Berechnungs- und Schätzungsmethoden

Aufschlüsselung nach Land

Kosten für Lösegeld

Land Gesamtanzahl der Einsendungen Mindestkosten (USD) Zweite Schätzung (USD)
USA 24 770 343 312 200 1 373 248 800
Kanada 4 689 64 989 540 259 958 160
Deutschland 10 688 148 135 680 592 542 720
Vereinigtes Königreich 4 999 69 286 140 277 144 560
Frankreich 8 754 121 330 440 485 321 760
Australien 2 874 39 833 640 159 334 560
Spanien 8 840 122 522 400 490 089 600
Italien 11 580 160 498 800 641 995 200
Österreich 1 698 23 534 280 94 137 120
Neuseeland 467 6 472 620 25 890 480
Summe weltweit (alle Länder) 452 151 6 266 812 860

25 067 251 440

Gesamtkosten: Lösegeld + Ausfallzeiten (16 Tage)

Land Gesamtanzahl der Einsendungen Mindestkosten (USD) Zweite Schätzung (USD)
USA 24 770 2 324 912 200 9 299 648 800
Kanada 4 689 440 109 540 1 760 438 160
Deutschland 10 688 1 003 175 680 4 012 702 720
Vereinigtes Königreich 4 999 469 206 140 1 876 824 560
Frankreich 8 754 821 650 440 3 286 601 760
Australien 2 874 269 753 640 1 079 014 560
Spanien 8 840 829 722 400 3 318 889 600
Italien 11 580 1 086 898 800 4 347 595 200
Österreich 1 698 159 374 280 637 497 120
Neuseeland 467 43 832 620 175 330 480
Summe weltweit (alle Länder) 452 151 42 438 892 860

169 755 571 440

Fazit

Die Zahlen in diesem Bericht stammen teilweise aus Statistiken von Dritten, die auf unvollständigen Daten basieren können. Folglich können die vorgenannten Schätzungen erheblich über oder unter den tatsächlichen Kosten liegen. Die Berechnungen basieren jedoch auf den besten Informationen, die derzeit verfügbar sind, und wir gehen stark davon aus, dass die Kosten – sowohl für die Lösegelder als auch die Ausfallzeiten – wesentlich zu niedrig angesetzt sind.

Die oben genannten Zahlen wirken sicherlich exorbitant. Es sollte jedoch bedacht werden, dass Ransomware-Vorfälle extrem teuer ausfallen können. Norsk Hydro beispielsweise schätzt seine Verluste aufgrund von Ransomware auf über 50 Millionen USD.

Mit diesem Bericht möchten wir keine exakten Zahlen vorlegen, was aufgrund mangelnder Informationen sowieso nicht möglich ist, sondern aufzeigen, welche enormen Auswirkungen diese Zwischenfälle auf die Wirtschaft haben. Hoffentlich können wir damit Regierungen und Strafverfolgungsbehörden anregen, angemessene Gegenmaßnahmen hinsichtlich der Ransomware-Krise zu ergreifen.

Anmerkung: Wir sind der Ansicht, dass Ransomware ein erhebliches Risiko für die Sicherheit von Wahlen darstellt und Regierungen daher dieses Problem unbedingt schnell und entschieden angehen müssen, um die Gefahr einzudämmen.

Quellen

1–2Ransomware Costs Double in Q4 as Ryuk, Sodinokibi Proliferate – Coveware

32020 State of the Phish Report – Proofpoint

 

Übersetzung: Doreen Schäfer

Emsisoft Malware Lab

Emsisoft Malware Lab

Das auf Cybersicherheit spezialisierte Forschungsteam im Malware-Labor von Emsisoft hat bereits über 60 kostenlose Entschlüsselungstools für Ransomware entwickelt und damit Opfern geholfen, Lösegeld von mehreren hundert Millionen Dollar zu sparen.

Weitere Artikel

Leserkommentare