Neu in 2021.8: Verbesserter Bereich für Gegenmaßnahmen

  • 2. August 2021
  • 1 min Lesezeit

Diesen Monat dürfen wir einige Verbesserungen ankündigen, die vor allem für Umgebungen mit vielen Geräten interessant sein dürften.

Bei der Analyse einer Bedrohung über den neuen Bereich „Vorfälle“ können Sie nun sehen, ob eine Datei mehrere Geräte in Ihrem Workspace infiziert hat.

Eine auf mehreren Geräten beobachtete Bedrohung – mit Verknüpfung zu den betroffenen Geräten

In dem Bereich wird jetzt außerdem angezeigt, wie mit einer Bedrohung umgegangen wurde, also beispielsweise, ob die Aktionen zum Zulassen/Blockieren vom Benutzer oder automatisch von der Schutzsoftware durchgeführt wurden.

Info, wie die Bedrohung vearbeitet wurde (automatisch oder von einem Benutzer)

Alle Verbesserungen in 2021.8

Geräteschutz (Desktop)

Verwaltungskonsole (Web-Anwendung)

Wie erhalten Sie die neue Version?

Wenn in Ihrem Programm automatische Updates aktiviert sind, erhalten Sie die aktuelle Version wie immer automatisch während der geplanten Updates (standardmäßig auf stündlich eingestellt).

Hinweis für Unternehmensanwender: Sollten Sie den Update-Feed in den Einstellungen für Ihre Clients auf „Verzögert“ gesetzt haben, erhalten Sie die neue Softwareversion frühestens 30 Tage nach Verfügbarkeit der regulären „Stabil“-Version. Dadurch haben Sie genug Zeit, um vor der automatischen Bereitstellung einer neuen Version auf allen Clients zunächst interne Kompatibilitätstests durchzuführen.

Wir wünschen eine grandiose und gut geschützte Zeit.

 

Übersetzung: Doreen Schäfer

Emsi

Emsi

Emsisoft Gründer und Geschäftsführer. 1998, ich war gerade mal 16, schickte mir einer meiner 'Freunde' eine Datei über ICQ, die unerwarteterweise mein CD-ROM Laufwerk öffnete und mir damit einen riesen Schrecken einjagte. Es war der Beginn meiner Reise im Kampf gegen Trojaner und andere Malware. Meine Story

Weitere Artikel

Leserkommentare