Neu in 2021.9: Bereit für Windows 11 – Änderungen an den E-Mail-Benachrichtigungen

  • 1. September 2021
  • 3 min Lesezeit
Blog_20219

Windows 11 steht vor der Tür und wir sind vorbereitet!

Demnächst wird die nächste Hauptversion von Microsoft Windows veröffentlicht. Unser Team für Qualitätssicherung hat unsere Software bereits an der neuesten Vorschauversion von Windows 11 getestet und kann bestätigen, dass alle aktuellen Emsisoft-Schutzlösungen so funktionieren wie sie sollen. Bis zur endgültigen Veröffentlichung von Windows 11 werden wir auch anhand der kommenden Beta-Versionen weiter testen.

Zur Erinnerung: Der Support für ältere Windows-Versionen ist abgelaufen. Wie bereits angekündigt werden Legacyversionen wie Windows 7, 8 und 8.1 sowie Server 2008 R2 und 2012 nicht mehr von uns unterstützt. Unsere Software wird auch nicht mehr für 32-Bit-Systeme bereitgestellt. Dies entspricht auch dem allgemeinen Support-Zeitplan von Microsoft.

Ankündigung zu E-Mail-Benachrichtigungen

Echtzeitbenachrichtigungen per E-Mail sind eine wichtige Funktion für Sicherheitsadministratoren, die eine größere Anzahl von Geräten verwalten. Vor der Einführung von Emsisoft Management Console konnten diese nur direkt in der Schutzsoftware am Endgerät selbst eingerichtet werden. Später haben wir dann Management Console um weitere leistungsstarke Benachrichtigungsfunktionen wie die Unterstützung von WebHooks und APIs ergänzt.

Mit diesem Update werden wir das Einrichten von Benachrichtigungen am Gerät selbst phasenweise einstellen. Wir sind der Ansicht, dass dies der richtige Schritt ist. Das hat mehrere Gründe:

  1. Es wird für Administratoren zunehmend unübersichtlicher, wenn es Funktionen, die letztendlich dieselbe Aufgabe erfüllen, an mehreren Orten gibt. Indem es die Benachrichtigungseinstellungen nur noch in Management Console gibt, werden die Abläufe vereinfacht und die Benutzerfreundlichkeit insgesamt verbessert.
  2. Beim Einrichten der Benachrichtigungen über das Gerät selbst, müssen Sie zum Versenden der E-Mails die SMTP-Kontodaten eingeben. Aus Sicherheitsgründen bevorzugen wir es, keinen Zugriff auf diese Informationen zu haben. Management Console nutzt das E-Mail-System von Emsisoft, um Benachrichtigungen sicher zu verschicken.

Wie können Sie Benachrichtigungen migrieren?

Sollten Sie derzeit die E-Mail-Benachrichtigungen in Emsisoft nutzen, sei es über die Desktop-Anwendung oder die Schutzrichtlinien in Management Console, deaktivieren Sie diese Funktion bitte jetzt.

Rufen Sie links im Menü von Management Console die Workspace-Einstellungen auf. Scrollen Sie dann nach unten zu „E-Mail-Benachrichtigungen und WebHooks“ und konfigurieren Sie diese nach Ihren Anforderungen.

Bitte beachten Sie, dass wir die bisherigen Optionen zum Einrichten von Benachrichtigungen mit Version 2021.10 im kommenden Monat entfernen werden.

Alle Verbesserungen in 2021.9

Geräteschutz (Desktop)

Verwaltungskonsole (Web-Anwendung)

Wie erhalten Sie die neue Version?

Wenn in Ihrem Programm automatische Updates aktiviert sind, erhalten Sie die aktuelle Version wie immer automatisch während der geplanten Updates (standardmäßig auf stündlich eingestellt).

Hinweis für Unternehmensanwender: Sollten Sie den Update-Feed in den Einstellungen für Ihre Clients auf „Verzögert“ gesetzt haben, erhalten Sie die neue Softwareversion frühestens 30 Tage nach Verfügbarkeit der regulären „Stabil“-Version. Dadurch haben Sie genug Zeit, um vor der automatischen Bereitstellung einer neuen Version auf allen Clients zunächst interne Kompatibilitätstests durchzuführen.

Wir wünschen eine grandiose und gut geschützte Zeit.

Emsi

Emsi

Emsisoft Gründer und Geschäftsführer. 1998, ich war gerade mal 16, schickte mir einer meiner 'Freunde' eine Datei über ICQ, die unerwarteterweise mein CD-ROM Laufwerk öffnete und mir damit einen riesen Schrecken einjagte. Es war der Beginn meiner Reise im Kampf gegen Trojaner und andere Malware. Meine Story

Weitere Artikel

Leserkommentare