Welcher Anbieter ist für Ihr Unternehmen der richtige: MSP oder MSSP?

Die Abkürzungen MSP und MSSP klingen zwar sehr ähnlich, allerdings gibt es bei den Dienstleistungen, die von den dahinter stehenden Anbietern bereitgestellt werden, erhebliche Unterschiede. Diese zu kennen und zu wissen, welche Auswirkungen sie auf die Sicherheit und das tägliche Geschäft Ihres Unternehmens haben könnten, ist unerlässlich.

In diesem Blogartikel werden wir den wesentlichen Unterschieden zwischen MSPs und MSSPs nachgehen und Ihnen zeigen, wie Sie den für Ihre Anforderungen passenden Cybersecurity-Anbieter finden.

Was ist ein MSP?

Ein MSP (Managed Service Provider) ist ein Unternehmen, das anderen Organisationen ausgelagerte IT-Lösungen bereitstellt.

Das Fundament eines jeden Unternehmens ist eine zuverlässige IT-Infrastruktur. Während Großunternehmen über die entsprechenden Ressourcen und Experten verfügen, damit ihre Systeme störungsfrei laufen, ist es für kleinere Firmen eher schwierig, die erforderlichen Finanzen oder Fachkräfte zur Einrichtung und Pflege eines angemessenen IT-Systems aufzubringen.

Genau dort setzen MSPs an. Ihre Kunden haben in der Regel nicht die entsprechenden Ressourcen, um ihre IT-Systeme intern zu verwalten. Dazu gehören beispielsweise Start-ups, KMU, Behörden und gemeinnützige Organisationen. Ein MSP kümmert sich um die alltägliche Verwaltung der IT-Infrastruktur sowie die Systeme der Endbenutzer. Auf diese Weise kann sich die Organisation auf ihr eigenes Geschäft konzentrieren, ohne sich um Systemausfälle oder Dienstunterbrechungen sorgen zu müssen.

Erste MSPs wurden Anfang der 2000er in Reaktion auf den wachsenden Bedarf an Remote-Server- und Netzwerkmanagement gegründet. Mit der Weiterentwicklung der Systeme hat seither auch der Umfang der angebotenen Leistungen zugenommen. Obwohl die meisten MSPs zwar ein gewisses Maß an Cybersecurity-Management anbieten, sind sie in der Regel jedoch nicht darauf spezialisiert, umfangreichere Sicherheitsdienstleistungen bereitzustellen.

Die Größe von MSPs variiert von Einzelpersonen bis hin zu Großunternehmen mit Hunderten Mitarbeitern. Um die IT-Anforderungen und Personallücken der Kunden zu füllen, setzen MSPs eventuell selbstentwickelte Lösungen oder noch häufiger eine Mischung aus Produkten von Drittanbietern ein. Die Preismodelle variieren dabei. Während einige Anbieter auf Festpreise setzen, rechnen andere pro Benutzer oder Gerät ab. Es gibt auch mehrstufige Preismodelle, bei denen die angebotenen Dienste in Modulen angeboten werden, um den Kunden mehr Flexibilität zu bieten.

Es gibt zahlreiche Vorteile, mit einem MSP zusammenzuarbeiten, wie:

Was ist ein MSSP?

Wie ein MSP ist auch ein MSSP (Managed Security Service Provider) ein Unternehmen, das anderen Organisationen ausgelagerte IT-Dienstleistungen bereitstellt.

Der größte Unterschied zwischen den beiden ist, das ein MSP eine breit gefächerte Auswahl an allgemeinen IT-Management-Leistungen anbietet, während ein MSSP sich exklusiv auf IT-Sicherheit spezialisiert. MSSPs kümmern sich um die Bereitstellung, Konfiguration und Verwaltung einer Vielzahl von spezialisierten Sicherheitsdiensten, etwa rund um die Uhr Erkennung und Reaktion, Bedrohungssuche, Sichtung von Warnmeldungen, Forensikdienste, SIEM, SOAR-Management und mehr. Ein MSP hat im Vergleich dazu nicht die Ressourcen oder Expertise, um derartig umfangreiche Cybersecurity-Leistungen bereitzustellen.

Über die letzten Jahre ist die Nachfrage nach MSSPs beständig gestiegen, da sich Unternehmen weltweit des Bedarfs nach mehr Cybersicherheit bewusst geworden sind. Indem Cyberverbrechen immer ausgeklügelter, zerstörerischer und auch kostspieliger zu bereinigen werden, ist es für Unternehmen – insbesondere für jene, die für große Mengen vertraulicher Daten verantwortlich sind – unerlässlich, über die richtigen Abwehrmaßnahmen gegen mögliche Bedrohungen zu verfügen.

MSSPs bieten daher wirkungsvolle Lösungen für Unternehmen, die nicht über die Ressourcen verfügen, um erweiterte Sicherheitsaufgaben intern zu bewältigen. Der Marktwert von MSSPs soll bis 2026 auf 64,73 Milliarden USD ansteigen – von 27,7 Milliarden USD im Jahr 2020.

Was ist der Unterschied zwischen MSPs und MSSPs?

Ob Sie sich für einen MSP oder einen MSSP entscheiden, hängt allein von Ihren Geschäftsanforderungen ab.

Sollten Sie technische Unterstützung benötigen, über die Einrichtung und Verwaltung neuer Technologien nachdenken oder professionelle IT-Unterstützung für Ihr internes Team suchen, dann ist ein MSP Ihre beste Wahl.

Haben Sie hingegen umfangreichere Sicherheitsanforderungen, die den Rahmen Ihres internen Teams sprengen, ist ein MSSP möglicherweise besser für Sie geeignet. Das von einem MSSP bereitgestellte spezialisierte Wissen ist von besonderer Bedeutung, wenn Sie mit vertraulichen Daten umgehen, in einem Bereich arbeiten, bei dem ein Systemausfall schwere Konsequenzen haben könnte, oder einer Branche angehören, die gewissen Cybersicherheitsnormen unterliegt.

Hierbei sollte auch erwähnt werden, dass es zwischen MSPs und MSSPs zu erheblichen Überschneidungen kommen kann. Einige Anbieter stellen zum Beispiel sowohl MSP- als auch MSSP-Leistungen bereit. Das größte Unterscheidungsmerkmal zwischen MSP und MSSP ist also letztendlich nicht wirklich die Bezeichnung des Anbieters, sondern vielmehr dessen angebotene Leistungen.

Fazit

Während MSPs eine Vielzahl an allgemeinen IT-Leistungen bereitstellen, spezialisieren sich MSSPs auf Cybersicherheit. Für welchen der beiden Sie sich letztendlich entscheiden, hängt von Ihren Geschäftsanforderungen ab. Benötigen Sie ganzheitliches IT-Management oder allgemeine IT-Leistungen, wenden Sie sich am besten an einen MSP. Haben Sie allerdings Bedarf an erweiterten Sicherheitslösungen, ziehen Sie besser einen MSSP in Betracht.

Wenn Sie ein kleines oder mittleres Unternehmen auf der Suche nach einem MSP oder MSSP sein sollten, wenden Sie sich gern an uns und wir stellen den Kontakt zu einem unserer vertrauenswürdigen Partner her.

Sie sind selbst ein MSP oder MSSP auf der Suche nach einem Sicherheitspartner? Melden Sie sich gern bei uns, um mehr über unser Emsisoft-Partnerprogramm zu erfahren.

 

Übersetzung: Doreen Schäfer

Senan Conrad

Weitere Artikel

Leserkommentare